Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen führt in eine faschistisch-kommunistische Welt-Diktatur

  I   NWO DE Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen führt in eine faschistisch-kommunistische Welt-Diktatur

Internet/ WhatsUp - artist unknown

Im Folgenden ein Auszug aus der Veröffentlichung "Digitalisierung & Die Neue Weltordnung", die sie unten kostenlos herunterladen können.

Eine weitere ernsthafte Gefahr für die Demokratie sind die global wachsenden Monopole bei Kapitalgesellschaften und Geldkonzernen. Es gibt diese Zusammenhänge zwischen extremer Konzentration von privaten Kapital und Faschismus.

 

Wright Patman z.B. hat diese Zusammenhänge in einem Werk von 1947 anhand des europäischen Faschismus untersucht und kam unter anderem zu folgenden Schlussfolgerungen: „Die Freiheit einer Demokratie ist nicht sicher, wenn das Volk das Wachstum der privaten Macht bis zu einem Punkt toleriert, an dem sie stärker wird als ihr demokratischer Staat selbst. Das ist im Grunde genommen Faschismus.

Wir können Demokratie haben, oder wir haben Reichtum in den Händen einiger weniger, aber wir können nicht beides haben. Die Wiederherstellung der politischen Stabilität bedeutet, die öffentlichen und unternehmerischen Institutionen der Gesellschaft so zu strukturieren, dass sie von Menschen und Gemeinschaften regiert werden können. Und dazu muss man verstehen, dass der Schutz wettbewerbsfähiger Märkte und die Verhinderung von Machtkonzentrationen wesentliche Bestandteile der Demokratie sind.“

...

 

Benito Mussolini brachte es vielleicht noch besser auf den Punkt: „Der Faschismus sollte besser als Korporatismus bezeichnet werden, weil er eine Fusion von Staat und Unternehmensmacht ist.”

 

Auch der Ökonom Robert Brady definierte den nationalsozialistischen Staat als "eine Diktatur des Monopolkapitalismus". Sein "Faschismus" ist der eines monopolistisch organisierten Unternehmens, das über die gesamte militärische, polizeiliche, rechtliche und propagandistische Macht des Staates verfügt.

 

Und auch kommunistische Russland in dieser Zeit war ebenfalls eine Diktatur des Monopolkapitals, nur als öffentliches Eigentum getarnt. Der Kommunismus war ein "Spiegelbild" des Nazismus bzw. Faschismus. Sie waren beide im Endeffekt sozialistisch. Lenin sagte, daß das Ziel des Sozialismus der Kommunismus ist.

 

Das der Kommunismus sogar noch tödlicher wie der Faschismus war und ist, zeigte sich auf grausame Weise in Russland mit den Bolschwiken oder in China unter Mao. Das Kapital hatte übrigens keine Probleme damit den nationalsozialistischen Faschismus Hitlers wie auch die kommunistischen Bolschewiken gleichermaßen zu unterstützen.

 

 

Auf einem UN Gipfel im Jahr 2015 haben alle 193 Mitgliedsstaaten die „Agenda 2030“ (auch oft Agenda 21 genannt) beschlossen, deren Endziel nichts anderes als die Einführung des Sozialismus auf globaler Ebene ist. Eine Art Weltregierung oder Neue Welt Ordnung unter Verwaltung der United Nations mit weitreichenden Folgen für die Nationalstaaten und deren Souveränität. Ich konnte es damals nicht so recht glauben, da darüber weder die deutsche Bevölkerung befragt oder im Bundestag debattiert wurde oder etwas darüber in den großen Medien zu hören war. Ein unglaublicher Vorgang.

 

Weichenstellungen lassen sich seitdem durchaus in diese Richtung beobachten. Die erste wirklich offensive Propaganda für den Sozialismus habe ich erst vor kurzem im Eliten-Magazin „POLITCO“ am 3. September 2018 gelesen. Der erste mir bekannte Staatschef, der die Agenda 2030 erwähnt ist der spanische Präsident Pedro Sanchez in einem Tweet am 25. August 2018. Übrigens auch ohne die spanischen Öffentlichkeit jemals über eine Agenda 2030 weiter aufgeklärt zu haben. In der Politik lässt sich durchaus die Anwendung der Cloward-Piven Stategy beobachten, die den Weg zum Sozialismus ebnen soll.

 

Dazu passt dann vielleicht auch noch ins Bild, daß sich der wohl einflussreichste Banker dieser Welt Lord Jacob Rothschild akute Sorgen über die aktuelle Weltordnung macht, was bei solchen Leuten dann auch immer als Prophezeiung verstanden werden muss. Kein Wunder bei der Lage an den Finanzmärkten.

 

Vielleicht hat ja auch der vor kurzem verstorbene Banker David Rockefeller den Weg für die Einführung eines globalen Sozialismus beschrieben als er im Jahr 1994 bei einem UN Dinner folgendes gesagt hat:

 

"Wir stehen am Rande einer globalen Transformation. Alles, was wir brauchen, ist die richtige große Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.“

...

 

Die United Nations sind das Zentrum der Macht der Neuen Weltordnung bzw. Weltregierung.

 

Auch Sie wurde von den Rothschilds, Rockfellers & Co. nach dem zweiten Weltkrieg gegründet und dementsprechend kontrolliert. Auch die Gründung der Vorgängerorganisation League of Nations, die nach dem ersten Weltkrieg ins Leben gerufen wurde, geht auf denselben Personenkreis zurück. Hier ein Artikel, der die Rolle dieser Organisationen bei der Schaffung der Europäischen Union und deren Ideen dahinter sehr gut beschreibt.

...

 

Die United Nations ist somit heute die Organisation für die Realisierung der neuen Weltordnung, wie z.B. bereits in 2014 manifestiert. Die Mehrheit der 193 Staaten sind kommunistische, islamistische oder sozialistische Tyrannenstaaten. Die afrikanische Fraktion wird zum Beispiel vom mörderischen marxistischen Diktator Robert Mugabe vertreten.

 

Auch das an der Ausgestaltung dieser neuen Weltordnung auch China und Russland gleichermaßen involviert sind, lässt das Ost-West-Paradigma, die aktuellen Konflikte oder die Erzählung von der "multipolaren Welt" in einem anderen Licht erscheinen. Denn mit dem Beschluss zur Einführung der Agenda 2030 auf dem UN Gipfel im Jahr 2015 ist die Einführung einer sozialistischen Eine-Welt-Diktatur beschlossene Sache.

...

 

Aufschlussreich sind auch einige Zitate von Eugenikern und Umweltschützern der UN oder nahestehenden Organisationen und Personen, insbesondere auch zur Reduzierung und optimalen Anzahl der Weltbevölkerung, deren Ideal im Extremfall auf nur gut 100 Millionen taxiert wird. Alle Probleme, die wir haben, werden dort geschaffen.

...

 

Mit der United Religions Initiative (URI) oder dem Lucis Trust und dem Vatikan arbeitet man scheinbar sogar an einer Eine-Welt-Religion.

...

 

Welche Moral und Wertvorstellung in den United Nations herrschen zeigen tausende von Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs durch UN-Friedenstruppen. In einem Bericht des englischen Parlaments wurde der Kindesmissbrauch durch UN-Truppen und Mitarbeitern in den Organisation kürzlich als epidemisch bezeichnet.

 

Kritische Journalisten werden drangsaliert und es gibt Bestrebungen der UN oder der Weltbank juristische Immunität zu erlangen. Sich über das Gesetz zu stellen liegt im Trend (siehe hier und hier). Schöne neue Welt.

...

 

Die größten Deutschfeinde (hier und hier) und Heuchler (hier und hier) finden sich ausgerechnet in Parteien wie den Grünen mit Ikonen wie dem Kriegsverbrecher Joschka Fischer. Die Kinder der zersetzenden Frankfurter Schule arbeiten seit langem an der Zerstörung der Gesellschaft und des Nationalstaates im Sinne des Neo-Marxismus. Diese  Leute sind eine Bedrohung für die Demokratie und die nationale Sicherheit. Oder der SPD, die ständig Ihre Klientel betrügt. Hier und hier Berichte des politischen Wahnsinns.

...

 

 

Download Veröffentlichung "Digitalisierung & Die Neue Weltordnung"

(PDF, 96 Seiten, viele nützliche Informationen und Links, verfügbar auf Deutsch, Englisch und Spanisch)

LINK   (Dropbox)

LINK   (DriveOnWeb, deutscher Anbieter - Anmeldung erforderlich)

 

Inhalte:

Darlegung aller Themen der Digitalisierung und Vorschlag für die Struktur und Aufgaben einer eGovernment Digital Agentur. 

Informationen zur aktuellen Lage in Europa und der Welt sowie über die Neue Weltordnung nebst historischer Verbindungen.

 

Noch detaillierteres Material zu Studienzwecken können Sie nachfolgend herunterladen:

 

DIGITALISIERUNG (500MB)   (Dropbox / DriveOnWeb, deutscher Anbieter - Anmeldung erforderlich)

CYBER (110MB)   (Dropbox / DriveOnWeb)

MEDIA & COMUNICATION (250MB)   (Dropbox / DriveOnWeb)

 

DIE NEUE WELTORDUNG (800MB)   (Dropbox / DriveOnWeb)

 

 

 

Unterstützen Sie bitte unsere Arbeit & unabhängiges Medium mit einer Spende - vielen Dank!

 

ÜBERWEISUNG:

Kontoinhaber: SMP PA

Verwendungszweck: Spende Portal Alemania

IBAN: ES9600810569820001913801

BIC: BSABESBBXXX

 

PAYPAL:

paypal.me/PortalAlemania

 

 

 

 

Noticias relacionadas